Laboretiketten

Vertrauen Sie auf Etiketten von CILS und vermeiden Sie Risiken.

Beschädigte oder gelöste Etiketten können zum Abbruch einer klinischen Studie führen, was wiederum eine erneute Probenentnahme zur Folge hat. Eine solche Situation wirkt sich nicht nur äußerst negativ auf Patienten aus, sondern lässt auch zusätzliche Kosten bedingt durch die sichere Entsorgung von Proben und den unnötigen Zeit- und Ressourcenaufwand im Labor entstehen. Mit dem Einsatz passender beständiger Etiketten können Sie diese Risiken auf ein Minimum reduzieren.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Etiketten werden Laboretiketten unter extremen Bedingungen verwendet – angefangen bei der Eiseskälte, die auf Kryo-Röhrchen gefüllt mit flüssigem Stickstoff einwirkt, bis hin zu den extrem hohen Temperaturen und Druck während der Dampfsterilisation in Autoklaven.

In Medizin- und Forschungslabors werden robuste Etiketten für die vielfältigsten Anwendungen und Geräte benötigt: von Glaskolben über Versiegelungen bis hin zu Röhrchen für kryotechnische Verfahren.

Typische Anwendungen

Wir bieten Unternehmen wie Illumina, Sanofi Pasteur, Biomerieux, GSK und Pfizer eine Reihe von Etiketten für den Laborbedarf an. Unser Angebot umfasst unter anderem Etiketten für Laborutensilien aus Metall, Plastik und Glas, Etiketten für Deckel und Röhrchen, Etiketten für den Gefrierschrank sowie die Kryolagerung, Etiketten für Mikrotiterplatten, Versiegelungen zum Kontaminationsschutz, Etiketten für Objektträger zur Untersuchung von Proben sowie Etiketten für Fläschchen und Ampullen.

Sie sind in guten Händen

Tausende Unternehmen setzen ihr Vertrauen in unsere Etikettenlösungen.

Teilen Sie uns mit, was Sie brauchen …

… wir senden Ihnen Infos, Muster und Preise.