Charles River Laboratories verwenden nun CRYO –80 °C PLUS-Etiketten von CILS, die eine solide Haftung bei –80 °C bieten und gleichzeitig Säuren und Methanol standhalten

Erfahren Sie, wie CILS einem führenden globalen Pharma- und Forschungsanbieter mit einer einfachen, aber effektiven und beständigen Etikettierungslösung half. 

Unternehmenshintergrund

Charles River Laboratories ist ein führender globaler Anbieter für Organisationen aus den Bereichen Pharmazie, Biotechnologie und Agrochemie sowie für Regierungs- und akademische Organisationen. Das Unternehmen bietet eine Vielzahl von Produkten und Dienstleistungen an, die den gesamten Bereich der Wirkstoffforschung und -entwicklung umfassen.

Herausforderung

Da CILS bereits ein vertrauenswürdiger Lieferant mehrerer Laborstandorte von Charles River weltweit war, wandten wir uns mit unseren Produkten und Dienstleistungen an einen ihrer Hauptstandorte, an dem allgemeine toxikologische Untersuchungen und fachspezifische Studien durchgeführt werden. Nachdem wir unser Angebot erfolgreich vorgestellt hatten, wurde CILS eine Zusammenarbeit mit Charles River Laboratories angeboten. Es galt ein Leistungsproblem zu beheben, bei dem die damals verwendeten Etiketten nicht ordnungsgemäß an den Kryoröhrchen hafteten.

Bei den Arbeitsabläufen werden Etiketten auf Kryoröhrchen aus Polypropylen-Kunststoff angebracht. Diese werden bei kryogenen Lagertemperaturen zwischen -60°C und -90°C gelagert und müssen zudem Beständigkeit gegen Zitronensäure und Methanol aufweisen. Das Unternehmen setzt täglichen zwischen 4.000 und 6.000 Etiketten zur Probekennzeichnung ein. Die damals verwendeten Etiketten lösten sich jedoch aufgrund ihres schlechten Haftvermögens von den Kryoröhrchen ab. Dies führte zu doppelter Arbeit, da die Röhrchen neu etikettiert werden mussten. Die Herausforderung bestand darin, ein im Thermotransferverfahren bedruckbares Etikett bereitzustellen, das am Kryoröhrchen haften bleibt und gleichzeitig eine hohe Lösungsmittelbeständigkeit gewährleistet, um den täglichen Anforderungen des Unternehmens gerecht zu werden.

Unsere Lösung

Nachdem wir mehr darüber in Erfahrung gebracht hatten, mit welchen Herausforderungen man bei Charles River konfrontiert war und welche Auswirkungen ihre damaligen Etiketten auf die Kosten und die Gesamtproduktivität hatten, schickten wir ihnen Warenproben von CILS CRYO -80°C PLUS zum Testen. Als hochwertiges Premium-Polyesteretikett mit zusätzlicher Haltbarkeit für die langfristige Gefrier- und Trockeneislagerung sowie Beständigkeit gegen die verwendeten Lösungsmittel eignete sich dieses Produkt ideal für die Laborprozesse des Unternehmens.

Ergebnis

Nach einer erfolgreichen Testphase beauftragte Charles River CILS als seinen neuen Lieferanten und erhielt sogleich neue kryogene Etiketten und Thermotransferbänder. Dank der verbesserten kryogenen Etikettenlösung hat Charles River Laboratories nun die Gewissheit, dass die Etiketten während der gesamten Lebensdauer der Proben an diesen haften bleiben.

Aufgrund des Erfolgs dieses Projekts wurde CILS inzwischen von weiteren Charles River Laboratories weltweit beauftragt.

HINWEIS: CILS 8100X WURDE IN CILS CRYO -80°C PLUS UMBENANNT