CILS-Etiketten schützen das Schlauchverfolgungsprogramm ihrer Kunden

Lesen Sie, wie wir einem der bekanntesten Spezialisten für Fluidtransferlösungen in Europa eine einfache, dauerhafte Etikettierlösung geliefert haben

Hintergrund

Unser Kunde bietet Fluidtransferlösungen, -produkte und -dienstleistungen für eine Vielzahl von Branchen in Großbritannien und Europa. Sie führen ein Total-Hose-Management-Programm durch, um die Schlauchwartung zu vereinfachen. Sie suchten nach haltbaren Etiketten, die auch in den anspruchsvollsten Umgebungen klar und lesbar bleiben.

Problem

Die rote Druckfarbe, welche das Herstellungsjahr kennzeichnet, verblich im Laufe der Zeit zu einem Orange, wodurch die Verfolgbarkeit der Schläuche nicht mehr zu 100 % garantiert werden konnte. Die unzureichende Etikettierung wirkte sich zudem negativ auf das gesamte Schlauchprogramm aus.

Herausforderung

Das Unternehmen besaß bereits einige Thermotransferdrucker. Es gab nur einen Haken: Der Hersteller hatte die Drucker so konfiguriert, dass sie nur für diejenigen Etiketten geeignet waren, die der Kunde einsetzte. Genau diese Etiketten verursachten jedoch Probleme.

Lösung

Da wir bereits Hunderte von Kunden im Bereich Maschinenverleih und in den Branchen Automobil und Transport, Verteidigung, Schifffahrt, Offshorebohrung sowie Bergbau mit ähnlichen Etikettenlösungen versorgt haben und auf ein umfangreiches Wissen über Thermotransferdrucker zurückgreifen können, hatten wir keine Zweifel, dass unsere Etiketten für Schläuche beständig genug sind, um den industriellen Kennzeichnungsprozessen für unseren Kunden gerecht zu werden. Außerdem konnten wir dem Kunden zeigen, wie die strapazierfähigen Etiketten von CILS auch ohne die Anschaffung eines neuen Druckers bedruckt werden können.

Die Etiketten wurden geprüft und genehmigt. Die Kunden-Thermotransferdrucker konnten im Handumdrehen auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt werden und eignen sich nun auch für den Druck von CILS-Etiketten.